Willkommen auf den Webseiten der KoBa Harz!

16.07.2020 – Die neue Richtlinie zur Feststellung der Angemessenheit der Bedarfe für Unterkunft und Heizung gemäß § 22 SGB II, § 35 SGB XII und § 3 Abs. 2 Asylbewerberleistungsgesetz im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Harz – (gültig 01.08.2020 – 31.07.2022) finden Sie hier und unter dem Menüpunkt Service /Informationsmaterial.


KoBa Harz reagiert auf Corona-Ausbreitung

Liebe Kunden und liebe Kundinnen,

die KoBa Harz ist auch weiterhin für Sie da. Gleichzeitig gilt es, dem erhöhten Gesundheitsschutz unserer Kunden und Mitarbeiter gerecht zu werden.

Deshalb gelten ab sofort folgende Vorkehrungen:

Die KoBa Harz bittet Bürger und Kunden um Verständnis, dass eine persönliche Vorsprache in der Behörde bis auf weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen soll.

Die Kunden werden gebeten, die KoBa Harz bei Anliegen ausschließlich telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren und Unterlagen in die Hausbriefkästen einzuwerfen bzw. per Post zu versenden. Die zentralen Rufnummern und E-Mail-Adressen finden Sie auf der Internetseite der KoBa Harz www.chancen-schaffen-im-harz.de.

Eine persönliche Vorsprache ist nur in dringenden Ausnahmefällen möglich. Diese sind vorab mit dem zuständigen MA zu besprechen und zu vereinbaren. Der telefonische Kontakt wird über die allgemein bekannten Nummern vermittelt (Durchwahl -3000 und über die Website).


Pressemitteilung – hier auch alle Veröffentlichungen als PDF-Dokument

Pressemitteilungen 06.08.2020 

Bundesregierung veröffentlicht erste Förderrichtlinie für das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Der Start in die Berufswelt ist für junge Menschen ein wichtiger Schritt im Leben. Ein Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf ist nach wie vor eine gute Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben und eine finanziell abgesicherte Zukunft.

Im Ausbildungsjahr 2020/2021 stehen nicht nur zukünftige Auszubildende corona-bedingt vor ungewohnten zusätzlichen Herausforderungen, wenn es darum geht eine passende Ausbildungsstelle zu finden. Auch die Ausbildungsbetriebe zeigen sich verhalten, ob sie in diesem Jahr Fachkräftenachwuchs ausbilden und bestehende Verträge fortführen können.

Damit diese Unsicherheit später den Fachkräftemangel nicht noch verstärkt und die berufliche Zukunft junger Menschen gefährdet wird, wurde das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ von der Bundesregierung im Juni 2020 beschlossen. Ziel ist es, Ausbildungsplätze auch in der Krise zu schützen und das bisherige Ausbildungsniveau bundesweit aufrecht zu erhalten, begonnene Berufsausbildungen fortzuführen und neue Ausbildungskapazitäten zu schaffen. Mit der neuen Förderrichtlinie ist unter anderem eine Ausbildungsprämie für kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 249 Mitarbeitern vorgesehen, die ab dem 01. August 2020 zusätzliche Ausbildungsstellen schaffen oder das bisherige Niveau aufrecht erhalten. Auch Betriebe die derzeitig von Kurzarbeit betroffen sind, sollen so finanziell unterstützt werden, die Ausbildungsaktivitäten fortzusetzen. Weitere ausführliche Informationen sind auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nachzulesen.

„Junge Menschen, die in Bedarfsgemeinschaften leben und die von der KoBa Harz betreut werden, benötigen auf dem Weg in das Berufsleben oft zusätzliche intensive Unterstützung. Ohne Hilfe laufen diese jungen Menschen bedingt durch Corona-Pandemie Gefahr, keine Ausbildungsstelle zu finden. Das Team der Ausbildungsvermittlung steht kompetent mit Rat und Tag zu Seite. In Halberstadt, Wernigerode und Quedlinburg stehen je eine Fallmanagerin –Ausbildung und ein Jobcoach als Ansprechpartner zu den gewohnten Öffnungszeiten nach vorheriger Terminabsprache zur Verfügung, erläutert Anita Denecke, Fachbereichsleiterin aktive Leistungen der KoBa Harz. Sie hofft, dass viele Schulabgänger, die sich in Betreuung der KoBa Harz befinden, vom Bundesprogramm profitieren und in eine Ausbildung starten können. Federführend für die Umsetzung der neuen Förderrichtlinie ist die Bundesagentur für Arbeit betont Denecke und lobt die enge Zusammenarbeit mit den dortigen Kollegen.

 


KoBa Harz – Das kommunale Jobcenter im Landkreis Harz.
Kommunale Beschäftigungsagentur

Mit Grundsicherung, Vermittlung und Förderung unterstützt unsere Behörde Ihren Weg zurück in die Arbeitswelt.

Haben Sie Fragen rund um Leistungsgewährung, Jobvermittlung oder Förderung?

Nutzen Sie unsere Hotline oder wenden Sie sich persönlich an unsere Eingangszonen in einer unserer Regionalstellen.

KoBa-Hotline: 03943 58 3000

Bereich Wernigerode
Regionalstelle Wernigerode: Kurtsstraße 13, 38855 Wernigerode

Bereich Halberstadt
Regionalstelle Halberstadt: Schwanebecker Straße 14, 38820 Halberstadt

Bereich Quedlinburg:
Regionalstelle Quedlinburg, Heiligegeiststraße 7, 06484 Quedlinburg

Außenstelle Stadt Falkenstein:
Siederstraße 22, 06463 Stadt Falkenstein OT Ermsleben
Gesonderte Öffnungszeit: Dienstag, 8:30 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr

Weitere Adressen und Ansprechpartner finden Sie im Bereich Standorte.