Stellenausschreibung – Fallmanagerin/eines Fallmanagers Integration

Im Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz (KoBa Harz) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle 

einer Fallmanergerin/eines Fallmanagers Integration

befristet zunächst für 6 Monate auf Probe, nach Eignung für maximal weitere 18 Monate in Vollzeit zu besetzen.

Vorrangiges Ziel der KoBa Harz ist es, Menschen, die aktuell auf Hilfeleistungen angewiesen sind, in den Arbeitsmarkt zu vermitteln oder zur Überbrückung finanzielle Hilfen zu gewähren. Diese Aufgaben werden mit ca. 350 Beschäftigten an den Standorten Wernigerode, Halberstadt und Quedlinburg ausgeführt.

Der Fachbereich aktive Leistungen bietet aktive Unterstützung und Hilfe in allen Fällen, in denen Förderbedarf besteht, fordert die Eigenverantwortung der Hilfebedürftigen und fördert die Integration in den Arbeitsmarkt oder die Schaffung einer eigenen Existenzgrundlage.

Zu Ihrem Aufgabengebiet zählen im Wesentlichen:

• Beratung und Betreuung von Leistungsberechtigten nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II),
• Situationsanalyse, Entwicklung von Vermittlungs- und Integrationsstrategien,
• Integrations- und Hilfeplanung auf Grundlage der einzelfallbezogenen Problemlagen, Abschluss der Eingliederungsvereinbarung,
• Komplexe Sachbearbeitung für Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II und tangierender Gesetze,
• Umsetzung von Sanktionsvorschriften,
• Koordination und Prozessverantwortlichkeit für Dienstleistungen, einschließlich der Erarbeitung des individuellen Eingliederungsplanes für die Leistungsempfänger/ Hilfesuchenden mit dem Ziel der Eingliederung in Arbeit,
• Mitwirkung bei der Besetzung von Arbeitsplätzen und arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen

Zum Anforderungsprofil:

• einen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt-/ in bzw. Laufbahnprüfung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagoge/ Diplom-Sozialpädagogin oder einen abgeschlossenen B II-Lehrgang bzw. mehrjährige Berufserfahrung in der Arbeitsvermittlung und Integra-tion von Arbeitsuchenden und /oder Berufserfahrung in der Anwendung des SGB II

Sie verfügen idealerweise darüber hinaus über:

• gute EDV-Anwenderkenntnisse
• Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft
• hohe Belastbarkeit
• Entscheidungskompetenz und die Fähigkeit, auch im Fall von Konfliktsituationen sowie erhöhter Arbeitsbelastung zielgerichtet zu arbeiten und sachgerechte Entscheidungen zu treffen
• hohe Empathie und serviceorientierte Grundhaltung gegenüber den Hilfebedürftigen

wir bieten Ihnen:

• eine befristete Einstellung im Rahmen des Teilzeitbefristungsgesetzes, zunächst befristet für 6 Monaten als Probearbeitsverhältnis, nach Eignungsfeststellung kann eine Vertragsverlängerung  maximal für weitere 18 Monate erfolgen 
• die Stelle ist nach der Entgeltgruppe 9b TVöD/ VKA bewertet
• eine flexible Arbeitszeitgestaltung
• eine interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
• Einbindung in ein bewährtes Team
• eine strukturierte Einarbeitung und bedarfsgerechte Fortbildung

Ist Ihr Interesse geweckt und erfüllen Sie die Voraussetzungen?

Ihrer aussagefähigen Bewerbung fügen Sie bei:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf mit Unterschrift,
  • Ihre Qualifikationsnachweise vom Berufsabschluss und/oder Ihr Jahresabschlusszeugnissen
  • einschließlich Schulabschlusszeugnis,
  • Arbeitszeugnis/se aus vorangegangenen Beschäftigungen

und richten diese gern per Mail unter dem Betreff „Bewerbung als FMI“ an das
Postfach 132-Personal@koba-jobcenter-harz.de

oder mit einer Bewerbungsmappe mit dem Hinweis: „Öffnung nur durch den Personalbereich“ an den:

Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz
Personalstelle
Stichwort „Bewerbung als FMI“
Rudolf-Breitscheid-Str.10
38855 Wernigerode

bis spätestens 10.07.2018.

Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Bitte fügen Sie in diesem Fall, zur Sicherung Ihrer Rechte nach dem SGB IX, Ihren Schwerbehindertenausweis oder den Gleichstellungsbescheid der Agentur für Arbeit bei. Wir bitten um Verständnis, dass uns eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nur möglich ist, wenn Sie der Bewerbung einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Nicht zurückgeschickte Bewerbungsunterlagen liegen bei Nichtberücksichtigung zur Abholung in der Personalabteilung der KoBa Harz bereit oder werden bei Nichtabholung nach Beendigung des Auswahlverfahrens aus Datenschutzgründen vernichtet. Es wird des Weiteren darauf hingewiesen, dass Bewerbungs-und Vorstellungskosten von der KoBa Harz nicht erstattet werden können.

Nähere Auskünfte zum Stellenangebot erhalten Sie durch Frau Lütje
Tel.: 03943-58 3003.